ACHTUNG: Das Pyroneo-Team macht Urlaub vom 1.7. bis zum 21.7.! In dieser Zeit sind keine Lieferungen möglich!

Aufbau

Aus PyroNeo Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Aufbauvarianten mit Commander

Prinzip

Der PyroNeo-Aufbau kann auf verschiedene Arten erfolgen. Es sind komplett kabelgebundene, komplett funkgebundene und gemischte Aufbauten möglich. Über die Modulkabel werden sowohl Daten als auch die zum Betrieb der Modul und zur Zündung nötige Energie übertragen. Falls eine Modulkette (siehe nebenstehende Grafik) per Funk betrieben werden soll, so muss das erste Modul der Kette einen Transceiver besitzen. Sofern folgende Module mit Transceivern ausgerüstet sind, werden diese zur Vermeidung von Störungen automatisch abgeschaltet - unabhängig davon, ob das erste Modul überhaupt einen Funktransceiver besitzt, oder nicht.

Die benötigte Energie kann dabei sowohl vom Commander, einem Funkzündmodul (Funkmodul besitzen sinnvoller Weise interne Akkus) oder einem zusätzliche Akkupack zur Verfügung gestellt werden. Es ist jedoch darauf zu achten, dass ein Audiomodul möglichst getrennt von den verwendeten Zündmodulen gespeist wird, damit sich Spannungsschwankungen (welche sich durch die Zündungen ergeben können) nicht hörbar auf das ausgegebene Audiosignal auswirken oder den Abspielvorgang stören können.

Daher sollte, wenn ein Audiomodul über den Modulbus mehrere Zündmodule mit Daten versorgen soll, immer zwischen Audiomodul und das erste Zündmodul ein Akkupack geschaltet werden (bzw. das erste Zündmodul hinter dem Audiomodul sollte einen eingebauten Akku besitzen).