Wichtige Neuigkeiten beim PyroNeo-System. Lesen Sie jetzt die Meldung: PyroNeo wird erwachsen

Mini-Commander: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PyroNeo Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Zeile 13: Zeile 13:
 
* Funkfrequenz 868 MHz, maximale Reichweite je nach Ausführung 400m oder 2000m
 
* Funkfrequenz 868 MHz, maximale Reichweite je nach Ausführung 400m oder 2000m
 
* USB-Anschluss für PC-Verbindung, somit Programmieren und Schießen über PC möglich
 
* USB-Anschluss für PC-Verbindung, somit Programmieren und Schießen über PC möglich
* 132x32 Pixel-Display
+
* Ausgang für [[Modulbus]]
 +
* Beleuchtetes 132x32 Pixel-Display
 
* 7 Tasten
 
* 7 Tasten
  

Version vom 22. Juni 2011, 22:20 Uhr

Der Mini-Commander ist zur Zeit noch in der Entwicklung. Die hier gezeigten Pläne und Daten sind Entwicklungsstände und beziehen sich auf Prototypen. Die Entwicklung wird Mitte Juli beendet sein.

Der Mini-Commander ist im Gegensatz zum Commander eher für den Hobbyanwender gedacht. Er bietet die Möglichkeit, auch kompliziertere Shows zeitgesteuert oder als Sequenzen zu schießen. Über den Mini-Commander können Module manuell programmiert und konfiguriert werden. Auch Audiomodule lassen sich ansteuern.

Features

  • Programmierung von Zündmodulen
  • Abfrage von Akkuspannungen, Widerständen und Funkreichweiten aus der Ferne
  • Steuerung von manuellen Sequenzen und automatischer Shows
  • Ansteuerung des Audiomoduls, damit musiksynchrone Shows möglich
  • Schlüsselschalter zum scharf schalten
  • Menügeführte Bedienung
  • Funkfrequenz 868 MHz, maximale Reichweite je nach Ausführung 400m oder 2000m
  • USB-Anschluss für PC-Verbindung, somit Programmieren und Schießen über PC möglich
  • Ausgang für Modulbus
  • Beleuchtetes 132x32 Pixel-Display
  • 7 Tasten

Weitere Informationen folgen sobald verfügbar.