Wichtige Neuigkeiten beim PyroNeo-System. Lesen Sie jetzt die Meldung: PyroNeo wird erwachsen

Modulnummer

Aus PyroNeo Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Jedes verwendete Zündmodul wird zur einfacheren Handhabbarkeit nicht über seine eindeutige ID sondern eine Modulnummer identifiziert, die nur im Kontext des aktuell angelernten Senders (dem benutzten Systemcode) Gültigkeit besitzt.

Bei der Programmierung der Module über den Commander werden die gefundeten Module automatisch den in der Show verwendeten Modulnummern zugeordnet und entsprechend programmiert. Zusätzlich kann die Modulnummer in den Moduleigenschaften eingestellt werden, um eine Vorselektion der automatischen Modulzuordnung zu erreichen (bereits passende Modulnummern werden auch bei der Programmierung einer Show nicht verändert).

Genaue Verwendung

Die Modulnummer wird nur zur logischen Gruppierung der Kanäle verwendet. Beim Entwurf einer Show wird so festgelegt, welche Zündungen auf dem gleichen Modul ausgelöst werden und wie viele Kanäle für dieses logische Modul benötigt werden. Welches physikalische Modul nachher die Aufgaben dieses logischen Moduls übernimmt, wird bei der Programmierung der Show festgelegt.

Beispiel

In einer Show werden die Modulnummern 1, 2, 3, 4 und 5 benutzt. Auf dem mittleren Modul 3 sind die Kanäle eins und zwei vergeben, die nacheinander ausgelöst werden sollen. Zusätzlich sind auf allen Modulen die Kanäle 3 bis 10 vergeben, die überall gleichzeitig ausgelöst werden sollen. Folgende Show wird also erstellt: Modul 3, Kanal 1 Modul 3, Kanal 2 Module 1-5, Kanal 3 Module 1-5, Kanal 4 Module 1-5, Kanal 5 Module 1-5, Kanal 6 usw.

Zum Aufbau der Show werden die Module mit der Hardware-Nummer 0x100001, 0x100002, 0x100003, 0x100004 und 0x100005 zum Feuerwerk mitgenommen. Bei der Programmierung der Show in die Module wird die Zuordnung Modul 1=0x100003, Modul 2=0x100005, Modul 3=0x100004, Modul 4=0x10002 und Modul 5=0x100001 vorgenommen. Die Zündpunkte werden jetzt an die Module übertragen, ebenfalls werden die Modulnummern in die Module geschrieben. Die Zuordnung wird danach ebenfalls auf dem Display des Moduls angezeigt, so dass die Module entsprechend ausgelegt werden können. Normale Zündungen werden nun von den Modulen unabhängig von der eingestellten Modulnummer nur nach der einprogrammierten Zündzeit vorgenommen - lediglich für Zündkanäle, die mehrfach ausgelöst werden sollen, wird die Modulnummer noch verwendet.