Wichtige Neuigkeiten beim PyroNeo-System. Lesen Sie jetzt die Meldung: PyroNeo wird erwachsen

Audiomodul:Firmware aufspielen

Aus PyroNeo Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Damit das Audiomodul funktioniert, muss der enthaltene Mikrocontroller mit der entsprechenden Software bespielt werden. Diesen Prozess bezeichnet man als "flashen".

Grundsätzlich erfolgt das Aufspielen der Firmware in zwei Schritten: Im ersten wird ein sogenannter Bootloader über einen speziellen Hardware-Programmieradapter aufgespielt; im zweiten Schritt folgt die eigentliche Firmware über den bereits installierten Bootloader. Für letzteres ist nur ein PC mit einem angeschlossenen Commander, Mini-Commander oder PC-Adapter erforderlich. Beim Audiomodul ist der Bootloader aus Platzgründen bereits in der Firmware des Audiomoduls integriert, es muss anschließend also keine separate Firmware mehr aufgespielt werden.

Da nicht jeder die Möglichkeit besitzt, den Bootloader aufzuspielen (dafür ist wie gesagt spezielle Hardware erforderlich), ist der angesprochene Bootloader bei von uns bezogenen Teilen schon aufgespielt - daher ist die Methode des Updates per Bootloader hier zuerst beschrieben:

Aufspielen der Audiomodul-Firmware per SkyConductor

Ab März wird, unter anderem um ein Update auf die Firmware 1.5.0 bei alten Audiomodulen ohne Hardware-Anpassung zu verhindern, ein anderer Update-Mechanismus verwendet. Alte Audiomodule sind mit diesem Mechanismus nicht kompatibel sondern müssen durch eine Modifikation an Hard- und Software kompatibel gemacht werden.

Die Vorgehensweise ist im Artikel Firmware-Update beschrieben.

Aufspielen der Audiomodul-Firmware per SD-Karte

Diese Vorgehensweise funktioniert bis zur Firmware 1.4.6 mit Audiomodulen, die vor März 2015 gekauft wurden.

Bitte lesen Sie die Anleitung zuerst durch, bevor Sie sie Schritt für Schritt befolgen!
Bitte laden Sie sich die aktuelle Firmware des Audiomoduls hier herunter. Anschließend entpacken Sie die RAR-Datei in das Stammverzeichnis einer am besten frisch formatierten SD-Karte. Stecken Sie die SD-Karte in den Kartenleser des Audiomoduls. Schalten Sie das Audiomodul nun über den Magnetkontakt ein, betätigen Sie anschließend sofort die "Hoch"-Cursortaste am Audiomodul und halten Sie diese gedrückt. Nach dem Bootvorgang prüft das Audiomodul die auf der SD-Karte gefundene Firmwaredatei und fragt anschließend, ob das Update installiert werden soll. Bestätigen Sie dies, indem Sie (mit einem zweiten Magnetstift oder einem normalen Magneten) die OK-Taste betätigen (Achtung: Bei den verwendeten Hall-Sensoren ist die Richtung des Magnetfeldes von Bedeutung - drehen Sie den Magneten also um, falls keine Reaktion erfolgt).

Die Firmware des Audiomoduls wird nun von der SD-Karte geladen und installiert.

Der Update-Prozess darf nicht unterbrochen werden. Achten Sie also vor dem Update darauf, dass der Akku des Audiomoduls ausreichend geladen ist oder benutzen Sie zusätzlich eine externe Stromversorgung z.B. über das Ladegerät.