Wichtige Neuigkeiten beim PyroNeo-System. Lesen Sie jetzt die Meldung: PyroNeo wird erwachsen

Audiomodul:FAQ

Aus PyroNeo Wiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Links zum Audiomodul:   → Kurzbeschreibung   → Bedienungsanleitung   → FAQ   → Pläne und Dateien   → Aufbauanleitung   → Preisliste


FAQ-Seiten:   → System   → Commander   → Mini-Commander   → PC-Commander   → Zündmodul Phase I   → Zündmodul Phase II   → Audiomodul


Auf dieser Seite finden Sie Fragen und Antworten, die oft zum Audiomodul bzw. der Bedienung oder des Aufbaus gestellt werden. Wenn Sie Fragen haben und der Meinung sind, diese könnten sich andere Benutzer ebenfalls stellen, so fügen Sie diese einfach hinzu und senden eine EMail an info@pyroneo.de mit dem Hinweis, das Sie eine neue Frage gestellt haben.

So kann die Antwort auf Ihre Frage auch anderen Nutzern helfen.

Beachten Sie bitte, das es zu Fragen, die die gesamte Anlage betreffen, eine generelle FAQ-Seite gibt. Schauen Sie bitte auch dort nach, ob Ihre Frage bereits beantwortet wurde.

Allgemeines

Auf welches Standardpasswort ist das Audiomodul eingestellt?

Vor Firmware-Version 1.1.2 war das Standardpasswort beim Audiomodul leer, ab der genannten Version ist es wie bei den Zündmodulen auch auf "0000" voreingestellt.

Wieso findet das Audiomodul meine Musikdatei nicht auf der SD-Karte?

Das Audiomodul muss auf den entsprechenden Dateinamen der Musik konfiguriert werden. Der aktuell gewählte Name wird im Display des Audiomoduls angezeigt. Zum Umstellen verwenden Sie die Moduleigenschaften im entsprechenden Einstellungsdialog des Senders.

Außerdem sollten Sie überprüfen, ob Ihre Musikdatei wirklich den gewünschten Namen hat. Der Windows-Explorer z.B. zeigt in der Grundeinstellung keine Dateinamenerweiterungen an. Den vollständigen Namen einer Datei können Sie in so einem Fall in den Dateieigenschaften herausfinden (Rechtsklick auf Datei → Eigenschaften).

Zusätzlich ist zu beachten, dass das Audiomodul nur "alte" DOS-Dateinamen unterstützt. Aus diesem Grund sollte jeder Datei ein Name mit maximal 8 Zeichen (A-Z und 0-9) gegeben werden. Hinzu kommt die Dateierweiterung mit nochmal 3 Zeichen zusätzlich (gültige Namen wären z.B. TEST.WAV, SHOW1.WAV, MUSIK.M3D; nicht verwendet werden sollten hingegen Namen wie ERÖFFNG.WAV, EROEFFNUNG.WAV oder EROEFF.WAVE).